Arbeitsplatz Auto

Arbeitsplatz Auto

Aktuelles|Beispiele

Seat Arosa Xperience
Offroad-Charakter verstärkt Von Wolfgang Schäffer Seat hat dem Arona in der neuen Xperience-Ausstattung eine sportlich-robustere Optik verpasst. Das kompakte SUV bekommt damit einen deutlich stärker ausgeprägten Offroad-Charakter. Der Innenraum wurde deutlich mehr auf Qualität getrimmt. Die technischen Daten des Seat ...
Weiterlesen …
Seat Tarraco FR 2.0 TSI 4Drive
Idealer Reisebegleiter Von Wolfgang Schäffer Platz im Überfluss, jede Menge Komfort und eine gehörige Portion an Leistung. Mit dem SUV Tarraco in der FR-Version hat Seat einen Wagen auf die Räder gestellt, der sich als idealer Reisebegleiter zeigt. Allerdings sollte ...
Weiterlesen …
Nissan Qashqai 1.3 DIG-T MHEV Tekna+ Xtronic
Ergonomisch auf hohem Niveau Von Sabine Neumann n der jetzt dritten Generation bietet der Nissan Qashqai den Passagieren noch mehr Platz im Innenraum. Auch außen ist der Crossover moderat gewachsen. Ergonomisch gibt der Qashqai keinen Anlass zur Kritik. Schon seit ...
Weiterlesen …
Schon Kopf- und Beinfreiheit sind richtig gut. Der Abstand zwischen den Vordersitzen liegt zudem auf dem Niveau des Mazda CX-5. Das schafft ein gutes Raumgefühl. Auf der Rückbank lässt es sich ebenfalls entspannt und bequem reisen. Die ergonomische Ausrichtung vor ...
Weiterlesen …
Citroen C4 PureTech 130 S&S EAT8 Shine
Den Komfort im Blick Von Sabine Neumann Sei es die clevere Schublade fürs Tablet, die komfortablen Sitze oder die stimmige Integration der Bildschirme in den Armaturenträger - Citroen hat sich bei der Gestaltung des C4 so einiges einfallen lassen, um ...
Weiterlesen …
Golf 8
Ein Golf ist ein Golf, ist ein Golf, ist ein Golf. Daran haben unzählige Vielfahrer hierzulande sicher keinen Zweifel. Das Erfolgsmodell von Volkswagen (http://volkswagen.de) hat seinen Charakter in den vergangenen mehr als vier Jahrzehnten beibehalten – und damit auf diversen Dienstfahrten ...
Weiterlesen …
Ergonomische Autositze
Foto: de.freepik.com Die Ausstattung der Dienstwagen mit individuell einstellbaren Sitzen trägt entscheidend zum Unternehmenserfolg bei. Die Gründe dafür sind einfach: Die Außendienstler kommen konzentrierter, fitter und motivierter beim Kunden an. Lesen Sie, was Ergonomieexpertin Sabine Neumann dazu im Fuhrparkmagazin „bfp ...
Weiterlesen …
Tipps gegen Nackenverspannungen während der Fahrt
Foto: de.freepik.com Kaum losgefahren, unterwegs auf der langen Strecke oder kurz vor dem Ziel – egal zu welchem Zeitpunkt Schulter- und Nackenverspannungen während der Fahrt auftauchen: sie sind schmerzhaft und lästig zugleich. Der eine spürt eher einen ziehenden Schmerz den ...
Weiterlesen …

PKW unter der Ergonomie-Lupe

Sie wollen für sich und Ihre Mitarbeiter die besten Voraussetzungen schaffen, um fit am Ziel anzukommen? Dann achten Sie schon bei der Wahl des Dienstwagens auf dessen Ergonomie.

Motiv Gesundheit berät Sie bei der Wahl des Fahrzeugs.

Nutzen Sie unsere Kompetenz aus langjähriger journalistischer Erfahrung in der Motorbranche, der Berichterstattung in mehreren Fuhrparkmagazinen sowie vielen anderen Publikationen und der Expertise funktionell denkender Physiotherapeutinnen.

Das Ziel lautet: Ein Auto zu finden, dass auf der einen Seite emotional anspricht, gleichwohl aber so konzipiert ist, dass der Fahrer fit unterwegs ist.

Einen wesentlichen Beitrag dazu leistet ein Fahrzeug, bei dem der Hersteller auf ein hohes Maß an Ergonomie geachtet hat.

Was bedeutet eigentlich Ergonomie?

Zu einer gelungen Ergonomie zählen sämtliche Faktoren, die sich in irgendeiner Form auf die Tätigkeit auswirken:

  • der Arbeitsplatz an sich (das Auto),
  • die Arbeitsabläufe (Gas geben, bremsen, kuppeln, bedienen etc.),
  • die Umgebungsfaktoren wie Laufruhe, Vibration, Dämpfung oder Geräusche.

Ergonomie ist die Schnittstelle, die bestimmt, wie gut Mensch und Technik miteinander interagieren. Gute Ergonomie lässt sich daran messen, dass sich der Innenraum des Fahrzeugs an den Menschen anpasst und nicht umgekehrt.

Ein Auto sollte so perfekt zu Ihnen passen, wie ein Maßanzug:

  • Die Sitzhaltung unterstützt Ihre natürliche Körperhaltung.
  • Die Bedienung erfolgt intuitiv und mit möglichst wenig Ablenkung vom Geschehen auf der Straße.
  • Weder Ein- und Aussteigen noch Ein- und Ausladen belasten die Wirbelsäule über die Maße oder führen zu Muskelverspannungen.

Gemeinsam mit Motorjournalist Wolfgang Schäffer …

… nehmen wir von Motiv Gesundheit regelmäßig Fahrzeuge unter ergonomischen Gesichtspunkten unter die Lupe. Wer bietet die besten Sitze? Wie unterschiedlich kann eine Bedienung ausfallen? Welche Highlights gibt es in Zukunft?

Zudem erhalten Sie an dieser Stelle immer wieder Übungen, Tipps und Tricks wie Sie selbst dazu beitragen können, um den Belastungen langer Autofahrten keine Chance zu geben.